WIR BLEIBEN WO WIR SIND!

In letzter Zeit häufen sich Spekulationen und Gerede bezüglich Änderungen in Vinothek und Restaurant Ritterhof zur Rose.

 

 Warum überhaupt Gedanken aufkamen, dass Änderungen ins Haus stehen, liegt an der Tatsache, dass Gregor Meßmer und seine Frau Sieglinde das ehemalige Weingut Dr. Steiner bzw. Johanneshof in Siebeldingen gekauft haben.  Da auch ein Gutsausschank mit eigener Küche dort eröffnet, gab es Vermutungen wer diesen künftig gastronomisch betreuen wird. 

 

Karin und Florian Winter werden es mit Sicherheit nicht sein. Küche und Weinkeller der beiden gelernten Gastronomen Winter könnte nicht besser in das über 300 Jahre alte Haus an der Weinstraße passen. Hervorragend interpretierte regionale und handgemachte Küche, umgesetzt in drei abwechslungsreichen saisonalen Menüs, ergänzt durch Spezialitäten aus eigener Herstellung „alla Winter“, wie etwa Innereien, hausgemachter Saumagen, Terrinen und Pasteten entsprechen absolut dem Zeitgeist. Sich auf das Wesentliche konzentrieren, dem Gast Erlebnisse mit den Speisen gepaart mit einer vielseitigen und spannenden Weinauswahl zu bieten, lässt natürlich das Herz höher schlagen. Zudem unterstützen die Winters die Vinothek mit kleinen feinen Schmankerl, nicht nur für Tagungs- und Veranstaltungsgäste.

 

Martin Meßmer stellt klar: „Das von meinen Bruder und seiner Frau erworbene Weingut hat mit dem unsrigen in Burrweiler eigentlich keine Berührung. Gregor und Sieglinde betreiben das Gut privat. Es werden auch keine Weine aus dem Hause Meßmer ausgeschenkt oder verkauft. Für uns in Burrweiler hat sich gezeigt das Durchhaltevermögen und Stetigkeit mittelfristig zum Erfolg führen. Das Konzept und die Küche von Karin und Florian Winter könnten nicht besser in das 300 Jahre alte Haus an der Weinstraße passen.“ Dabei unterstützen die Winters unsere Vinothek noch mit kleinen feinen Schmankerln. 

 

Warum sollte man das ändern ?  Zu viel Veränderung kann auch destruktiv sein, was aber nicht bedeutet, dass unsere Gäste immer mal wieder mit Neuem überraschen werden wollen.

Wir werden in Burrweiler weiter uns selbst treu bleiben und an den Konzepten Ritterhof und Vinothek

festhalten. Der bisherige Erfolg gibt uns dabei recht“ 

 

Fazit: Es gibt sicher Neues im Weingut/Weinhaus Meßmer, beileibe aber nicht in der Gestalt, wie es so manches Gerede in die Welt gesetzt hat. 

 

 


VDP. Maispitzen